• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

Regionale Wertschöpfung

Das Schaffen von Werten ist der Motor unserer Wirtschaft und auch eine der Säulen des Managementkonzeptes im IfaS!

Im regionalen Umfeld muss sich dabei der generierte Mehrwert nicht zwangsläufig nur monetär niederschlagen. Auch Aspekte wie der Erhalt und die Nachhaltige Entwicklung unserer Kulturlandschaft, Innovation, Image und die Erhaltung und Steigerung der Lebensqualität bei sich ändernden Rahmenbedingungen (z.B. demographischer Wandel) spielen eine herausragende Rolle.

Schließt man regionale Stoff- und Energiekreisläufe, werden auch die hiermit verknüpften Finanzflüsse in der Region gebunden. Die zur Nutzung regionaler Potenziale erforderlichen innovativen Techniken benötigen neue, zum Teil hochqualifizierte Mitarbeiter und binden Kapital. Durch ein ausgeklügeltes Management der regionalen Stoffströme können Dienstleistungen und Produkte, bei gleichem Arbeitsplatzangebot und höherem Kapitalzufluss, meist günstiger angeboten werden. Einsparungen z.B. durch verringerten Energieverbrauch kommen direkt dem regionalen Wirtschaftskreislauf zugute.