• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

Recycling organischer Reststoffe in China

Recycling organischer Reststoffe aus der Landwirtschaft und aus dem städtischen Bereich in China

Rahmendaten

  • Mittelgeber: Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF),
                       Ministry of Science and Technology China
                       BMBF FKZ: 0330847A-H
  • Laufzeit: September 2008 bis August 2011

Projektbeschreibung

Im Rahmen dieses Vorhabens schließen sich verschiedene interdisziplinäre
Forschergruppen unter Einbeziehung deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen, um gemeinsam integrierte Strategien und Lösungen für das Recycling organischer Reststoffe in China zu entwickeln.
Es zielt auf die Verringerung der Umweltverschmutzung, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen, einen verbesserten Nährstoffkreislauf, die Generierung erneuerbarer Energien und die Erhöhung des regionalen Mehrwerts in ländlichen Gebieten Chinas ab.

In einem Ansatz wurden drei Untersuchungsgebiete in den Provinzen Shaanxi und Shandong ausgewählt, um durch regionales Stoffstrommanagement, die Beteiligung relevanter Akteure, den Einsatz innovativer Finanzierungsinstrumente und durch Technologietransfer ökonomisch durchführbare und umweltverträgliche Recyclingprojekte zu entwickeln.

Ein paralleler Ansatz bezieht Planung, technologische Verbesserungen im Bereich der Tierhaltung, der Futteroptimierung, der Lagerung und Aufbereitung organischer Düngemittel zur Minimierung von Emissionen, sowie Hygienisierung, die Bestimmung von organischen Düngemitteln nach ihrem speziellen Verwendungsbereich, die Aufnahmefähigkeit der landwirtschaftlichen
Flächen, ökonomische Faktoren, Verwaltungsaspekte und Umweltrichtlinien ein.

Ausgehend von der technologischen Situation auf einer exemplarisch ausgewählten Schweinemastfarm in der Nähe von Beijing wird eine Verbesserung sowohl der regionalen Situation, als auch der Intensivtierhaltung in den stadtnahen Randgebieten anderer chinesischer Großstädte angestrebt.

Das gesamte Vorhaben ist für eine Dauer von drei Jahren als erste Phase
konzipiert.

Informationen und Kontakt

Ansprechpartner IfaS:
M.Eng. Dr. Hongyan Lu
Tel.: 06782 / 17-1475
Mail.: h.lu(at)umwelt-campus.de

M.A. Katrin Mueller-Hansen
Tel.: 06782 / 17-1475
E-Mail: katrin.mueller-hansen(at)umwelt-campus.de

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie unter http://www.organicresidues.com