• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

Roadshow - Nachhaltige Entwicklung

Rahmendaten

  • Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Rahmenprogramm: Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA)
  • Projektträger: Forschungszentrum Jülich GmbH
  • Projektlaufzeit: März 2017 – August 2019
  • Projektetat: rund 1,3 Millionen Euro

Projektbeschreibung

Es gibt keinen Mangel an guten Forschungsergebnissen, allerdings herrscht ein offensichtlicher Mangel an Transformation dieser – oftmals theoretischen Erkenntnisse – in praxisgerechte Aufgabenstellungen für Entscheider und Umsetzer. Erst wenn eine solche Transformation vollzogen ist, können im gewünschten Umsetzungsprozess weitere Hemmnisse aus der Praxis identifiziert und pragmatische Lösungen gemeinsam mit den Praktikern entworfen werden. Das Vorhaben „Roadshow Nachhaltige Entwicklung“ stellt eben dies in den Fokus.

Projektziele

Das Projekt verfolgt das Ziel, Kommunen über verschiedenste Lösungsansätze und Produkte aus der Nachhaltigkeitsforschung (insbesondere aus FONA) zu informieren. Dadurch wird der Transfer in die kommunale Praxis aktiv unterstützt. Kommunale Entscheider und Umsetzer erhalten zugleich die Möglichkeit, ihre Kommunen verstärkt auf eine zukunftsfähige Entwicklung auszurichten. Forscher und Anwender, die mit der Umsetzung von Lösungsansätzen bereits Erfahrungen gesammelt haben, werden eng in das Vorhaben eingebunden.

Nutzen für Wissenschaft 

  • Verbreitung der im Rahmen der Nachhaltigkeitsforschung entstandenen Produkte in Kommunen und über Social-Media-Kanäle
  • Schaffung neuer Partnerschaften für die Um- und Fortsetzung der Produkte
  • Erfahrungsaustausch mit kommunalen Praktikern
  • Analyse von Umsetzungshemmnissen im Bereich nachhaltiger Entwicklung

Nutzen für Kommunen

  • Weiterentwicklung von Strategien für den Nachhaltigkeitsprozess
  • Potenzialerhebung durch Systemanalyse
  • Förderung der Umsetzung neuer Nachhaltigkeitsprojekte
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunen und der Wissenschaft
  • Präsentation der kommunalen Aktivitäten über Social-Media-Kanäle

Aufbau der Roadshow

Grafik vergrößern: hier.

Projektleitung und Kontakt

Projektleiter

Prof. Dr. Peter Heck

Geschäftsführender Direktor des IfaS

Kontakt

Dipl.-Ing. (TU) Michael Müller

Bereichsleiter Stoffstrommanagement und Null-Emission

Tel.: 06782 – 17 2646

Mail: m.mueller(at)umwelt-campus.de

 

Weitere Informationen zu FONA: www.fona.de