• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

News

16.05.2018

Regionalmarke für den Landkreis Neunkirchen

„Wertvolles aus der Willkommensregion“ geht an den Start!

Regionale Produkte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und das nicht etwa, weil Regionalität „hip“ oder „trendy“ ist. Vielmehr verlieren die Kunden im Dschungel von Gütesiegeln und unspezifischen Herkunftsangaben immer häufiger den Durchblick oder hegen berechtige Sorge wegen schädlicher Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt in Folge industrialisierter Massenware.

So kommt es, dass die Menschen wieder Werte wie handwerkliche Wertarbeit, Leidenschaft und Sorgfalt mehr zu schätzen lernen. Dabei nehmen kurze Transportwege, nachvollziehbare Herkunft, Saisonalität oder auch die Identifikation mit der eigenen Heimat eine immer größere Rolle ein.

Doch welche Produkte werden überhaupt im Landkreis hergestellt und wo sind diese erhältlich? Nicht jeder kann diese Fragen auf Anhieb beantworten. Die Folge: Viele wertvolle Produkte finden nicht immer den Weg zum interessierten Kunden.

Im Rahmen des bundesweiten Modellvorhabens „Land(auf)Schwung“, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), wird daher seit dem Jahr 2016 durch das Projekt „Aufbau einer Regionalmarke für den Landkreis Neunkirchen“ vorangetrieben. Betreut wird das Vorhaben seither durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS).

Anfang Mai konnte sowohl die Online-Plattform für die Regionalmarke an den Start gehen, als auch – im Rahmen des Neunkircher Landmarktes – erstmals die Initiative öffentlich präsentiert werden. Die speziell für diesen Tag zusammengestellte „Landmarktkiste“, in der nicht nur die Produkte, sondern auch die Kiste selbst im Landkreis produziert wurden, war am Ende des Markttages restlos ausverkauft. Ein erfolgreicher Auftakt, der auf mehr hoffen lässt!

Besuchen Sie den neuen Web-Auftritt der Regionalmarke und erfahren Sie mehr über die Ziele und Hintergründe zum Projekt und viele wissenswerte Informationen über die Partner-Betriebe der Initiative: www.wertvolles-neunkirchen.de