• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

Marga-Marga

Klimaverträgliche Abfallwirtschaft in Marga-Marga (Chile)

Rahmendaten

  • Gefördert im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) auf Grund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.
  • Laufzeit: 10/2008 bis 12/2009

Projektbeschreibung

Die Vermeidung von Methanemissionen aus der Deponierung unbehandelter Abfälle sowie die Gewinnung von Energie (z.B. aus der Vergärung der organischen Anteile im Abfall) können einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Aussortieren und Verwerten von Sekundärrohstoffen aus Abfällen senkt zudem den Bedarf an Rohstoffen und trägt somit ebenfalls zum Ressourcenschutz bei. Für die wachsende chilenische Wirtschaft gewinnen Energie- und Ressourceneinsparung zunehmend an Bedeutung und politischer Priorität.

Ziel des Projektes ist die Einführung einer nachhaltigen Abfallwirtschaft mit stofflicher und energetischer Verwertung der Siedlungsabfälle im Kommunalverband Marga-Marga, Region Valparaíso. Hierfür soll als Modellprojekt ein Behandlungszentrum für ca. 100.000 t/a Siedlungsabfälle errichtet werden. Vorgesehen ist der Bau einer mechanisch-biologischen Abfallbehandlungs- (MBA) sowie einer Vergärungsanlage, die neben Biogas als Energiequelle auch hochwertigen Dünger liefern soll. Darüber hinaus entsteht ein Schulungszentrum für Fachleute und Entscheidungsträger, das den Technologie- und Wissenstransfer in andere Landesteile ermöglichen soll.

Neben dem positiven Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz wird die lokale Wertschöpfung gestärkt und die Entwicklung neuer Märkte für Sekundärrohstoffe und Erneuerbare Energien angestoßen. Außerdem sind weitere positive Umwelteffekte wie die Reduzierung des Flächenbedarfs für Deponien sowie der Grundwasser- und Bodenschutz zu erwarten. Das Vorhaben ist ein Modellprojekt für die Entwicklung einer nachhaltigen Abfallwirtschaft in Chile und kann landesweit, aber auch über die Landesgrenzen hinaus repliziert werden.

Ansprechpartner / Kontakt

Ansprechpartner IfaS:
Dipl.-Ing. (TU), MSc. Jackeline Martínez-Gómez
Tel.: 06782 / 17-2624
Mail: j.martinez(at)umwelt-campus.de

Diplom-Betriebswirt (FH) Markus Blim
Tel.:06782 / 17-1583
Mail: m.blim(at)umwelt-campus.de