• IfaS - Institut der Ideen

    Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) ist ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).  [mehr über IfaS]

Suchen & Finden
Deutsch English 

Sao Bento

Internationale Projekte

San Gil, Santander, Kolumbien
São Bento do Sul, Brasilien
SNALAG, Ägypten
In der Stadt Qena (Oberägypten) fallen täglich 45.000 m3 Abwasser an, wobei nicht von einer nachhaltigen Behandlung und Verwertung gesprochen werden kann. Durch die Entwicklung eines Stoffstrommanagementkonzeptes, soll das Abwasser nach einer adäquaten Konditionierung zur Bewässerung von Pflanzen auf ariden Böden eingesetzt werden.
Region Marga-Marga, Chile
Das Projekt zielt auf die Einführung einer klimafreundlichen und ressourcenschonenden Abfallwirtschaft im Kommunalverband Marga-Marga, Region Valparaíso, Chile. Neben der Realisierung verschiedener Technologien zur Behandlung und Verwertung von Siedlungsabfällen ist der Bau eines Schulungszentrums vorgesehen.
Recycling organischer Reststoffe, China
Im Rahmen dieses Vorhabens schließen sich verschiedene interdisziplinäre Forschergruppen unter Einbeziehung deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen, um gemeinsam integrierte Strategien und Lösungen für das Recycling organischer Reststoffe in China zu entwickeln. Es zielt auf die Verringerung der Umweltverschmutzung, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen, einen verbesserten Nährstoffkreislauf, die Generierung erneuerbarer Energien und die Erhöhung des regionalen Mehrwerts in ländlichen Gebieten Chinas ab. Rahmendaten
Souss-Massa-Drâa, Marokko
Im Rahmen des GTZ-Projektes „Förderung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz für eine Nachhaltige Entwicklung in Marokko“ erstellt das IfaS derzeit einen Biomasse-Masterplan zur stofflichen und energetischen Nutzung von Biomasse und organischen Reststoffen für die Großregion „Souss-Massa-Drâa“ im Süden Marokkos.
Domaine Douiet, Marokko
Im Auftrag des landwirtschaftlichen Betriebs Domaine de Douiet in Fes erstellt das IfaS derzeit einen Stoffstrommanagement-Masterplan zur optimierten stofflichen und energetischen Verwertung von landwirtschaftlichen Reststoffen. Des Weiteren umfasst der Masterplan die Erarbeitung von Energieeffizienzmaßnahmen sowie von Vorschlägen zur Nutzung von Solarenergie.