Kooperationsvereinbarung zwischen PTI & IfaS

Kooperationsvereinbarung zwischen PTI & IfaS

m Rahmen der Internationalen Kreislaufwirtschaftswoche 2018 haben Herr Jorge Augusto Callado Afonso, Superintendent Direktor der Stiftung Itaipu Technologiepark (PTI) und Prof. Dr. Peter Heck, geschäftsführender Direktor des IfaS, eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, einen Erfahrungsaustauch zwischen den beiden Institutionen sowie eine gemeinsame Projektentwicklung in den Themenfeldern Kreislaufwirtschaft, Erneuerbare Energien, nachhaltige Kulturlandschaft, Smart Cities zu initiieren. Zudem sollen gemeinsame Aus- und Weiterbildungsprogramme zu den genannten Themen entwickelt werden.

Das Unternehmen Itaipu Binacional betreibt das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt, die dazugehörige Itaipu-Staumauer sowie den Itaipu-Stausee in Paraná, an der Grenze zwischen Paraguay, Argentinien und Brasilien. Die PTI-Stiftung wurde aus dem Unternehmen Itaipu Binacional heraus gegründet. Hauptziel der PTI-Stiftung ist die Förderung der nachhaltigen Landschaftsentwicklung durch Bildung, Wissenschaft, Technologie, Innovation, Kultur und Wirtschaft. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, fördert PTI die Vernetzung von Unternehmen, Forschungszentren, Laboren und Lehreinrichtungen in der Region. Zudem führt die PTI-Stiftung Aktionen und Projekte mit den umliegenden 54 Gemeinden (AMOP Assosiação dos Municipios do Oeste do Paraná) durch.

Scroll to Top