3. ZENAPA-Konferenz beim Projektpartner :metabolon

ZENAPA-Partnerkonsortium

Am Dienstag, den 21. Mai 2019, fand auf dem Standort :metabolon des Entsorgungszentrums Leppe in Lindlar die 3. ZENAPA-Konferenz statt.

Mithilfe der Fachvorträge sollte aufgezeigt werden, wie sich Ressourcen- und Klimaschutz– ohne Widerspruch zwischen Ökologie und Ökonomie – in die Praxis integrieren lässt. Es nahmen rund 120 Teilnehmer und Experten aus ganz Deutschland teil. Im Rahmen der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit an unterschiedlichen Exkursionen zu Praxisbeispielen teilzunehmen. Der Tag schloss für die Teilnehmer mit einem Netzwerkabend ab, in dem sie sich über das Erlebte während der Exkursionen austauschen und neue Kontakte knüpfen konnten.

Ferner fand auch in diesem Jahr rund um die ZENAPA-Konferenz ein Arbeitstreffen aller Projektpartner mit dem Monitoring-Team statt. Als Hauptprogrammpunkt ist das Treffen des Zentralen Steuerungskomitees (CSC) zu nennen.
Neben der Vorstellung des Projektfortschritts durch Prof. Dr. Heck mit anschließender Diskussion, bildete der Vortrag „Innovative Einkopplung von Solarthermie in kommunale Nahwärmenetze“ von Dr. Thomas Eckardt (cupasol GmbH) einen interessanten Veranstaltungspunkt. Am Nachmittag folgte die Projektvorstellung durch die Klimawandelmanager und zeitgleich eine Abstimmung mit dem Finanzmonitoring. Der darauffolgende Tag wurde zur Klärung offener Fragen mit dem Monitoringteam genutzt.

Wir danken allen Teilnehmern für die erfolgreiche Konferenz und möchten uns insbesondere bei unserem Projektpartner :metabolon für die herausragende Organisation bedanken.