LIFE-Antrag mit rumänischen Umweltministerium – Prof. Dr. Heck zu Gast in Rumänien

Das IfaS erarbeitet gemeinsam mit dem rumänischen Umweltministerium zurzeit einen EU-LIFE-Antrag. Gegenstand ist der Schutz gefährdeter, artenreicher Kulturlandschaften (Grasland und Forst). Bei der Rumänienreise von Prof. Dr. Peter Heck, geschäftsführender Direktor des IfaS, stand insbesondere die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums im Fokus.

Damit einhergehend möchte das IfaS in den nächsten Jahren verstärkt mit dem rumänischen Projekt „Transylvania Association“ zusammenarbeiten, um die eher ländlich geprägte Region um Siebenbürgen (Transsilvanien) bei ihrer sozioökonomischen und ökologischen Entwicklung zu unterstützen. Diesbezüglich werden ungenutzte, energetische sowie erneuerbare Energien-Potenziale gesehen, welche es durch die Entwicklung unterschiedler Konzepte, Maßnahmen und Ansätze zu erschließen gilt. Ferner stellt sich der Öko-Tourismus für die Region als weitere Entwicklungschance dar.

  Scroll to Top